Ingeniums Chronik
  Startseite
    Meine Aufzeichnungen
    Allgemeines
    Zitate
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Lena-Blogomio
   Klopfers Web
   Mählles Blog
   Music and Me

http://myblog.de/johnny-be-good

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
5. Song: Richard Ashcroft- Break the night with colour

Dass der dünne Brite mit den hohlen Wangen und der einzigartigen Stimme früher oder später in meinen 17 Songs erwähnt werden würde war ja klar; nun folgt sein erster und sicherlich nicht letzter Titel in meiner persönlichen Ruhmeshalle.

Dieser Song war glaube ich neben ,,Music is power" der erste Song den ich von Richard Ashcroft zu hören bekam und mich bis heute nicht aus seinen melodischen Fängen entließ. Er veranlasste mich dazu, mir das Album ,,Keys To The World" nach und nach herunterzuladen und viele weitere Titel (,,Why not nothing?", ,,Simple Song", ,,World keeps turning" ) immer wieder durch meine Boxen laufen zu lassen. Inzwischen habe ich das Album, ebenso wie seine zwei Vorgänger im Original und bin von nahezu jedem Song und vor allem vom Songschreiber sehr angetan. Nicht nur, dass Richie seine Musik selbst schreibt- er spielt außerdem Gitarre, Klavier und Bass, komponiert die schönsten Melodien und Hooks und hat außerdem natürlich diese wahnsinnige Stimme. Kein Wunder also, dass sich so mancher von seiner Person und seinem Genie beeindrucken ließ, wie zum Beispiel die verwandte Seele Noel Gallagher, der ihm den Song ,,Cast no shadow" (,,What’s the story morning glory" ) widmete. Der übrigens auch sehr schön anzuhören ist- mein neuer Lieblingstrack von Oasis.

Zurück zum Lied, dass die Nacht mit Farben durchbricht und vom Ausweg aus der Depression erzählt: Obwohl ich es schon seit sehr langer Zeit fast jeden Tag höre, werde ich ihm nicht überdrüssig. Beim Klang des Keyboards denke ich an verregnete Straßen, ohne depressiv zu werden. Das ist die Stimmung dieses Werkes: Tiefsinnig, aber nicht schwermütig, es zeigt den Tunnel, aber noch nicht das Licht am Ende.

Fools they think I do not know
The road I'm taking
If you meet me on the way
Hesitating
That is just because I know which way I will choose

The corridors of discontent
That I've been traveling
All alone in search for truth
The world's so frightning
Nothing's going right today
'Cos nothing ever does

I don't wanna know your secrets
they lie heavy on my head
let's break the night with colour
Time for me to move ahead

Monday morning coming down
like understanding
Mama thinks you are the ground
Looking so frightning
Nothing's going right today
'Cos nothing ever does

Been givin' up
You will come again

Been givin' up
You will come again

Ich hoffe sein Poster und das T-Shirt kommen bald.

Ich halte euch auf dem Laufenden.

14.5.07 13:08
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Royal frog (14.5.07 19:00)
Habe mir jetzt das Lied besorgt... war neugierig und dachte mir, wenn der text so schön ist kann das lied ja nur fantastisch sein...
Und die annahme wurde bestätigt...
Das Lied ist einfach wunderschön... man kann einfach die Augen schließen, sich zurücklehnen und sich auf den Wellen der Musik mittragen lassen bis man im Traumland angekommen ist, wo alles perfekt ist, wo es keine Probleme gibt, wo man die Musik einfach genießen kann ohne gestört zu werden.
Wo man einfach man selbst sein kann und alles andere vergessen kann.

So sollte Musik sein. -Ganz genau so.
Es sollte vom Text her stimmen, aber man muss auch einfach den Text vergessen können, und sich einfach komplett einlullen lassen von der Musik, man muss in der Musik sein können und die Musik muss aus dem Herzen des Hörers kommen, auch wenn sie aus dem Stift eines fremdem stammt, von einer fremden Stimme gesungen wird und man keines der Instrumente spielt.
Man muss sich eins fühlen mit der Musik und genau das schafft Richard Ashcroft auf ganz erstaunliche Weise...

Und du hast Recht, Richard Ashcroft macht einfach gigantische Songs... Danke für den Tipp

Und wie du das beschreibst klingt es im Übrigen tausendmal besser als bei mir... Dein Schreibstil ist einfach toll

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung